Keiner kann alles, aber jeder kann etwas

Keiner kann alles, aber jeder kann etwas

In diesem Sinne können wir alle gemeinsam auch etwas für Klima und Umwelt tun.

Wie viele bereits wissen, ist auch Pro Mobil in vielerlei Hinsicht nachhaltig unterwegs.

Der BKVM, unser Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., hat in seiner aktuellen Ausgabe „Das Band“ die Mitgliedsorganisationen aufgerufen, aufzuzeigen und zu schreiben, was dort alles gemacht wird.

Darunter sind viele tolle Ideen zum selber- und nachmachen. Einen Bericht über Nachhaltigkeit bei Pro Mobil und Umweltschutz bei den „Kleinen Holzwürmern“ gibt es in der neuen Ausgabe auf den Seiten 12 und 13.

Wer das Heft gerne lesen möchte, kann dies über diese pdf machen:

PDF auf der Webseite des BVKM

Wer gerne mal in die gedruckte Ausgabe schauen möchte, kann dies an der Rezeption in der Günther-Weisenborn-Straße 3 in Velbert tun. Dort liegt ein Exemplar aus.

Bundesweiter Vorlesetag bei den Holwürmern

Bundesweiter Vorlesetag bei den Holwürmern

Auch in diesem Jahr hat unsere inklusive Kita am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen.

Unter dem Motto „Hört, wir lesen für euch!“ haben wir in gemütlicher Atmosphäre Lesemomente geschaffen, die zum Verweilen einluden.

Dieses Mal haben nicht nur die Eltern für die Kinder gelesen. Es fand eine Kooperation mit der Grundschule Aufderhöhe statt.

Die Schüler haben in entspannter Wohlfühlatmosphäre den Kindern eine eigens vorbereitete Geschichte präsentiert.

Die Kinder waren begeistert von dem tollen Tag und wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Vorlesetag.

Ferienspass 2019

Ferienspass 2019

Bilder sagen mehr als Worte: wie schön unsere Aktion „Ferienspass 2019“ war, haben wir in einer kleinen Slideshow festgehalten. Viel Spass beim Schauen!

Mitarbeitergrillen

Mitarbeitergrillen

Mitarbeitergrillen

in der Kita "Die Kleine Robbeninsel" in Heiligenhaus

bei bestem Wetter
Auch die Mitarbeiter sorgten für gute Laune.
Alle haben bei den Vorbereitungen mitgeholfen.

Auch die Mitarbeiter aus der Kita „Die Kleinen Holzwürmer“ in Solingen waren zahlreich vertreten.

Die Geschäftsführung bedankt sich bei allen teilnehmenden Mitarbeitern für das schöne Fest.

Runder Tisch im KSL

Runder Tisch "Barrierefreies Wohnen" im KSL Düsseldorf

Teilnehmer (v.l.n.r.): Patrick Bruhne (Schülerpraktikant Büro Mehrdad Mostofizadeh, MdL), Tobias Fischer (KSL Düsseldorf), Stefan Lenzen, MdL (FDP-Landtagsfraktion), Klaus Tschense (Lotse), Mehrdad Mostofizadeh, MdL (Grüne-Landtagsfraktion), Margit Benemann (KSL-Düsseldorf/Pro Mobil), Iris Colsman (KSL-Düsseldorf/Färberei)

Um diese Herausforderung zum Wohle der betroffenen Menschen zu bewältigen bedarf es gemeinsamer Anstrengungen sowohl von Wohnungswirtschaft, den beteiligten Interessenverbänden und der Politik. Auch die Lösungen, die aus dem BTHG für die bisherigen Heime und Wohnsiedlungen bestehen, müssen im Zuge dieser Diskussion einer kritischen Betrachtung unterzogen werden und auf ihre Tauglichkeit hin geprüft werden. Aus diesem Grunde fand am 04.07.2019 ein Runder Tisch zum Thema „Barrierefreies Wohnen“ im KSL-Düsseldorf statt, um sich über Möglichkeiten und Förderungskonzepte für ein bedarfsorientiertes Bauen von barrierefreien Wohnraum auszutauschen und mit einander ins Gespräch zu kommen. Anwesend waren auch Mitglieder des Landtags NRW.

Am 26. März 2019 jährt sich das Inkrafttreten der UN-Behindertenrechts-Konvention zum zehnten Mal.

In diesen Jahren ist vieles erfolgreich auf den Weg gebracht worden, um das Ziel einer inklusiven Gesellschaft zu erreichen. Das macht auch der Monitoringbericht des Deutschen Institutes für Menschenrechte zum Fortschreiten der Inklusion in NRW deutlich. Es werden aber auch einige Lebensbereiche genannt, in denen weitere tiefgreifende Veränderung notwendig sein werden. Dies zeigt auch die aktuell geführte politische Diskussion in Nordrhein-Westfalen.

Das KSL Düsseldorf sieht eine der zentralen Herausforderungen, die es zukünftig zu bewältigen gilt, darin, das Thema „Barrierefreies Wohnen“ stärker in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins zu rücken. Denn viele Bemühungen, Wahlfreiheit herzustellen, Sonderwelten zu verändern, neue Wohnformen zu kreieren und inklusive Wohnumfelder in der Mitte der Gesellschaft aufzutun drohen daran zu scheitern, dass es nicht genügend bezahlbaren barrierefreien bzw. rollstuhlgerechten Wohnraum gibt.

Auch wenn die Inklusion in Nordrhein-Westfalen auf einen guten Weg ist besteht hier dringender Handlungsbedarf. Betroffenen, die bei uns in den Kompetenzzentren arbeiten bzw. mit denen wir zusammenarbeiten und die wir beraten machen sehr deutlich, dass gerade beim Thema Wohnen Absicht und Realität sehr weit auseinandergehen. Wahlfreiheit besteht hier noch nicht in ausreichender Weise, weil es schlicht noch zu wenig barrierefreien Wohnraum gibt. Zudem machen sehr viele Menschen mit Beeinträchtigungen die Erfahrung, dass der für sie geeignete Wohnraum ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigt.

Mehr über das KSL-Düsseldorf unter ksl-duesseldorf.de

Mission: Inklusion!

Mission: Inklusion!

Wie jedes Jahr nahmen wir auch dieses Mal am bundesweiten Wirken der Aktion Mensch teil. Das Motto des diesjährigen Aktionstages: #MissionInklusion – die Zukunft beginnt mit Dir.
 
Das passte natürlich ganz wunderbar zur eigenen 50-Jahres-Feier, weshalb Pro Mobil beides miteinander vereinte und am 05.05. doppelt feierte. Schließlich ist Inklusion bereits seit 50 Jahren die Mission.
Stefanie Röcher (links) und Margit Benemann (rechts) halten stolz das Banner der Aktion Mensch hoch.

Holzwurm -Trödel

Trödelmarkt bei den Holzwürmern

Mamas und Papas aufgepasst: Am Samstag, dem 09.03.2019 richtet die inklusive KiTa „Die kleinen Holzwürmer“ von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr einen Trödelmarkt aus. Verkauft wird alles rund ums Kind, also Kleidung, Spielzeug und dergleichen.

Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen, sowie einen Oster-Basar.

Wer als Verkäufer teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bis zum 28.02.2019 beim Elternrat anzumelden. Die Standgebühr beträgt EUR 10,- (und eine Kuchenspende).

Kindersachenbörse in Heiligenhaus

Am 23.02.2019 findet auf der Rügenstraße 16 in Heiligenhaus eine Kindersachenbörse statt. Schwangere mit Mutterpass haben die Gelegenheit, bereits eine halbe Stunde früher um 10:30 zuzuschlagen. Zum Verkauf stehen Kinderkleidung, Bücher, Spielzeug sowie Kinder- und Babyzubehör. Der Clou: der Gesamterlös kommt dem Kindergarten „Die Kleine Robbeninsel zugute.

Wer teilnehmen möchte, wird um Anmeldung gebeten: flohmarktrobbeninsel @gmx.de

Schöne Bescherung bei Pro Mobil

Am 19.12.2018 durfte der Verein Pro Mobil e.V. – Verein für Menschen mit Behinderung, sich über eine großzügige Spende von 1200 Euro der Firma Beyer und Müller aus Velbert freuen. Die ca. 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Beyer & Müller GmbH & Co.KG sammelten bereits zum dritten Mal das ganze Jahr über für einen guten Zweck. Gemeinsam spendeten sie 600€, der Betrag wurde dann seitens der Geschäftsführung noch verdoppelt.

v.l.n.R.: Rainer Jadjewski (2. Vorsitzender Pro Mobil ), Matthias Kohl und Andreas Schäfer (Beyer & Müller), Dr. Manfred Bachmann (Vorstandsvorsitzender Pro Mobil ) und Stefanie Thormeyer (Betriebswirtin Pro Mobil)

Wer diese Spende bekommen soll, war eine kollektive Entscheidung der Belegschaft.

Der Verein Pro Mobil freut sich sehr über diese großzügige Spende. Geplant ist, das Geld vor allem im Kinderbereich einzusetzen. Gewünscht ist hier die Anschaffung von Musikinstrumenten, aber auch ein inklusives Zirkusprojekt für das kommende Sommerfest.

Der Verein bedankt sich herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Geschäftsführung der Firma Beyer & Müller. Alle haben mit ihrer großzügigen Spende die inklusive Bildungsarbeit wieder ein Stück weiter voran gebracht.

Siehe auch: Bericht vom Super-Tipp

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien